Veranstaltungen / Events __ April

28/29. April
und 5/6. Mai
Schule für Dichtung Wien

Klasse Kalle Laar

28./29.4. und 5./6.5.: Schule für Dichtung Wien- Klasse Kalle Laar:
"Sprechende Städte & redselige Landschaften: die Erkundung der klingenden Welt" .

Anmeldung sfd.at/laar . Präsentation 8.5. rhiz . Wien . www.facebook.com/poetryschool

schreib/sound/wander-klasse in wien
eine klasse im freien: wahrnehmen, dichten, verdichten im flanieren. die akustische poesie einer stadt einfangen. schreibend oder mit dem aufnahmegerät. der sound- und environmental-artist kalle laar ist ein spezialist der auditiven sinnesschärfung und als solcher idealer lehrer für dichterische prozesse im weiten feld der klangkunst.

und galt william burroughs noch das sehr unhandliche magnetophonband als das neue “schreibgerät”, so ist es für heutige poetInnen das sehr handliche handy. mit ihm lässt es sich ganz vortrefflich dichten!

mehr / Anmeldung

noch bis 21. April 2014
Speaker

Solo Show Loft Ansbach

Speaker - Klangskulpturen und Installationen ⇒ mehr
LOFT – Raum für Kunst und Gegenwart . Maximilianstr. 27-29 . Ansbach . www.das-loft.org

... verwandelt das LOFT in einen akustischen Erlebnisraum, der zum Zuhören, Diskutieren und Entspannen einlädt. Der Besucher durchläuft eine Klanglandschaft aus Geräuschen, leisen Stimmen und unbestimmbaren Lauten ...

zu Mein Ansbach - Ein Klangporträt der Stadt . Ein Kulturprojekt von Kalle Laar in Zusammenarbeit mit den Bürgern von Ansbach.
Wie klingt Ansbach? ... Die Ansbacher Bürger sind eingeladen, Klänge ihrer Umwelt aufzunehmen ... ⇒ mehr

Mittwoch 9. April 2014
19 Uhr

zufall

Galerie artoxin
Kirchenstr. 23, München

Let's Roll the Dice.
Der Zufall im künstlerischen Prozess.

Gespräch mit Wolfgang Leidhold und Robert Rudigier in ihrer Ausstellung in der Galerie artoxin.

Einführung und Moderation: Dr. Hanne Weskott
Exkurs in die Musik: Kalle Laar

 

Donnerstag 10. April
21 Uhr

Kunst oder Unfall

rhiz Wien

Augusta & Kalle Laar (Kunst oder Unfall)
zu Gast bei Fritz Ostermayer's "Eine Platte für die Ewigkeit"

... als katalysator des abends dient ein "lieblingsalbum". daran entzünden sollte sich ein dialog über die spezifische ästhetik/politik der mitgebrachten lp und der je eigenen schreibe des autors/der autorin. gibt es unterirdische verbindungen zwischen dem, was man hört und dem, wie man schreibt? arbeiten autorInnen im stillen? wenn nicht, welche sounds inspirieren sie und welche verunmöglichen jeden gedanken ...

Eine Veranstaltung der Schule für Dichtung Wien

Anschließend :
Kunst oder Unfall live mit Special Guest Fritz Ostermayer

rhiz . Wien . U-Bahnbogen 37-38, Lerchenfelder Gürtel

kunstoderunfall.de

Donnerstag 17. April
19 Uhr
Voodoo

Vortrag Gasteig München

Eine kaleidoskopische Reise durch die Bild- und Tonwelten des Voodoo, mit der populären Aneignung des Begriffs als Metapher des wahrhaft Fremden und geheimnisvoll Exotischen. Mit Film- und Soundbeispielen von Marlene Dietrich, Katherine Dunham und Alan Lomax zu Maya Deren, Le Gip, Chaino, James Last u.a . Gasteig Kulturzentrum München, Vortragssaal der Bibliothek . Eintritt frei

Sonntag 20. April
22 Uhr
gute Musik mit djkl

Favorit Bar München
Damenstiftstr. 12


Freitag 25. April
19 Uhr
Das Grauen schleicht durch Tokyo

Ethnologischer Salon Völkerkunde Museum München

Zur Populärkultur im Japan der 1950er und 1960er Jahre
Bemerkungen zur traditionellen Musik, zur japanischen Schlagerform Enka, sowie zu frühen (Atom-)Horrorfilmen u.a.

Staatliches Museum für Völkerkunde München . Maximilianstraße 42 . Eintritt € 5/3

Enka
Enka wa sake to namida to onna to otoko (演歌は酒と涙と女と男) das heißt in etwa: Enka ist Sake, Tränen, Frau und Mann. Das umreißt das Themenfeld der spezifisch japanischen Schlagerform namens Enka. Traditionelle Musikformen und Arrangements treffen auf westliche Einflüsse und moderne Instrumente und bringen ein eigenständiges Genre hervor, das vor allem ab den 1960er Jahren überaus populär war und jüngst ein kleines Revival erlebt hat. Im Mittelpunkt stehen Sänger oder Sängerin mit meist orchestraler Begleitung, die von Geigen über Samisen (das traditionelle Saiteninstrument) bis zu elektrischer Gitarre und Schlagzeug alle Klangerzeuger integrieren kann. Die streng pentatonisch aufgebauten Songs werden oft in traditioneller Kleidung vorgetragen. Enka hat zahlreiche und sehr verschiedenartige Stars hervorgebracht, die bis heute verehrt werden.

Godzilla, Gamera und Matango
Am 1. März 1954 geriet der japanische Fischkutter Glücklicher Drache in den Einflussbereich des amerikanischen Nuklearwaffentests Castle Bravo auf dem Bikini-Atoll. Die Mannschaft wurde schwer verstrahlt, der Funker Aikichi Kuboyama verstarb am 23. September 1954, sechs der anderen Besatzungsmitglieder erkrankten später an Leberkrebs. Dieser Vorfall gilt als eine der Inspirationen für den ersten Godzilla-Film von 1954 und als Ausdruck des Traumas, das die Atombombenabwürfe über Hiroshima und Nagasaki in Japan auslöste. Godzilla ist zwar die bekannteste aber bei weitem nicht einzige Verarbeitung in der japanischen Populärkultur und insbesondere im Film. In Bijo to Ekitainingen (The H-Man oder Das Grauen schleicht durch Tokio, 1958) erzeugen Strahlungen flüssige Gestalten, das Schildkrötenmonster Gamera (1966) wird durch den Absturz eines Atombombers geweckt und in Matango (1963) begegnet man atomverseuchten Pilzwesen.

Beide Teile der Vortäge werden von Bild-, Ton- und Filmmaterial begleitet, Texte liest Toshio Kusaba.

28/29. April
& 5/6. Mai
Schule für Dichtung Wien

 

28./29.4. und 5./6.5.: Schule für Dichtung Wien- Klasse Kalle Laar:
"Sprechende Städte & redselige Landschaften: die Erkundung der klingenden Welt" .

Anmeldung sfd.at/laar . Präsentation 8.5. rhiz . Wien . www.facebook.com/poetryschool

schreib/sound/wander-klasse in wien
eine klasse im freien: wahrnehmen, dichten, verdichten im flanieren. die akustische poesie einer stadt einfangen. schreibend oder mit dem aufnahmegerät. der sound- und environmental-artist kalle laar ist ein spezialist der auditiven sinnesschärfung und als solcher idealer lehrer für dichterische prozesse im weiten feld der klangkunst.

und galt william burroughs noch das sehr unhandliche magnetophonband als das neue “schreibgerät”, so ist es für heutige poetInnen das sehr handliche handy. mit ihm lässt es sich ganz vortrefflich dichten!

mehr / Anmeldung

April - Mai

 

4.5.: Enthuziazm . Klangkunst 1 - Stadt Maschine Film oder wie das Geräusch in die Kunst kam . Bild / Ton Vortrag
Eine Veranstaltung der Österreichischen Gesellschaft für Klangkunst . Galerie SchallForm . 19 Uhr . Blindengasse 25 . Wien
danach: djkl . rhiz . Wien

8.5.: Ausstellungseröffnung GrenzgängerInnen . Basement Galerie Wien . mit Kaiserin für einen Tag und Parkour 1 von Augusta Laar und ... doch (nicht) für immer von Kalle Laar

17./18.5.: Freies Musikzentrum München . Workshop . Anmeldung FMZ

seit 18. Februar 2014

The Temporary Soundmuseum Cover Art Gast, Gasteig München

Seit Ende Februar ist im Gast im Gasteig eine neue Cover-Ausstellung des Temporary Soundmuseum zu sehen. Angeregt durch die Ausstellung zur Neuen Musik München ist eine Auswahl früher Schallplatten der klassischen elektronischen Musik, der Musique Concrète und einiger späterer Verwandter zu sehen.

ab Januar 2014

Ho Rugg
neue Ernst Molden CD

Ernst Molden: "Ho Rugg"

mit Willi Resetarits, Walther Soyka, Hannes Wirth.
Erschienen bei Monkey (Vertrieb Rough Trade), Gatefold LP, 180g, Inlay + CD, produced by Kalle Laar

Official video
www.ernstmolden.at

ab 1. Dezember 2013

You are invited
Österreichische Gesellschaft für Klangkunst

Österrreichische Gesellschaft für Klangkunst - Austrian Society for Sound & Sonic Art

Neue Galerie - mit Arbeiten von Kalle Laar, u.a. "You are invited. A Landscape for John Cage & Dick Higgins (ASSA Version)" und "Klangpost 5"

Opening lecture im Rhiz, Wien - mehr demnächst

 

recent

Favorit Klangkunst

Sound Art Lectures .

Montags 20 Uhr,
Damenstiftstr. 12

Februar 2014

Eintritt frei

Favorit Klangkunst
Drei Bild- und Tonvorträge

Klangkunst als relativ neue Gattung fristet im Kunstbetrieb ein Nischendasein. Begrifflich unscharf bewegt sie sich im Grenzbereich verschiedener Gattungen wie Performance, Konzert, Ausstellung, Skulptur oder Installation, und ist so nur schwer kategorisierbar.

Kalle Laar widmet sich in drei Vorträgen der Entdeckung der klingenden Welt und ihrer Integration in den künstlerischen Prozess. Er forscht dabei Voraussetzungen und Vorläufer der Klangkunst nach, und beleuchtet ihre weitere Entwicklung im Spannungsfeld von Material und Präsenz einerseits und Technik und Medium andererseits.

mehr

Montag, 3. Februar 2014:
Enthuziazm. Stadt Maschine Film oder wie das Geräusch in die Kunst kam

Montag, 10. Februar 2014:
Soundscape Concrète. Die Welt auf Band als Material und Partitur

Montag, 17. Februar 2014:
Rotating Objects Vinyls Flexis Covers Pop Klang Kunst

 

Danach: gute Musik mit djkl und/oder dj couture

ab Januar 2014

Calling the Glacier .
Museum Alpinarium Galtür

Eröffnung des neuen Museums Alpinarium in Galtür mit der Dauerausstellung "Ganz oben"
mit "Calling the Galcier" als Festinstallation

www.callingtheglacier.org
www.callme.vg

Alpinarium Galtür | Hauptstrasse 29c | 6563 Galtür | Tirol - Austria

Dez Ethics Disco
Ethics Disco LOFT – Raum für Kunst und Gegenwart Ansbach bei RESPECTacle

Kammerspiele Ansbach
ethics disco www.respect-ansbach.de

Dez Klanginstallationen Tollwood Winterfestival

Tollwood Winterfestival 2013: Sechs Klanginstallationen mehr

 

Nov 40 Jahre Kunstraum: Public Listening Fluxus

Beim Public Listening Fluxus Day wird über sechs Stunden hinweg Seltenes und Ungehörtes mit Kunstraum-Bezug gespielt – in voller Länge und vom originalen Tonträger. Bei Bedarf gibt es dazu Erläuterungen von Kalle Laar und Daniela Stöppel.
Festival of Independents, Haus der Kunst München

Aug ... doch nicht für immer Galerie GEDOK

Installation. Fotografie, Kopfhörer, Dokumente. in: GrenzgängerInnen. Galerie GEDOK München
Hörspiel ... doch nicht für immer

Jun Eritrea Project . Asmara - Eritrea

Hakosae Club, Asmara . Performance Kalle Laar
Im Rahmen von My Eritrea, einer Initiative von pilotraum01 e.V in Zusammenarbeit mit artcircolo
Eritrea: rare Music from Asmara > gallery

Mai Taunus-Remix .

Hessisches Literaturforum Frankfurt am Main

Ein Abend über Karin Struck. In den siebziger Jahren kam die junge Schriftstellerin Karin Struck in den Neu-Anspacher Taunuswald, wurde dort als Suhrkamp-Autorin zum literarischen Shooting-Star und zur ewigen Rebellin. Sie begründete unter dem Motto „Das Private ist das Politische“ die Literaturströmung der sogenannten „Neuen Subjektivität“.

Die älteste Tochter der Schriftstellerin, die Autorin Sarah Ines Struck, präsentiert zusammen mit dem Klangkünstler Kalle Laar und dessen Temporärem Klangmuseum einen Remix aus Leben und Werk Karin Strucks.

Karin Struck, 1947 in Greifswald geboren, 2006 in München gestorben, war eine vielfach preisgekrönte Autorin von Romanen, Erzählungen und Essays. Sarah Ines Struck, Tochter von Karin Struck, wurde 1970 in Düsseldorf geboren. Sie studierte u.a. Germanistik und lebt heute als Autorin und Velegerin in München. Eine Veranstaltung im Rahmen des "Tags für die Literatur".

Apr Vinyl Lectures:
Back from Singapore

Filmsongs aus den 1930ern aus Shanghai, Pop der 1960er und 70er aus Malaysia und Singapore, Mao auf italienisch, Propaganda und Easy-Listening aus Nord-Korea und andere Perlen aus Südost-Asien.
⇒ selected covers Singapore

The
series

new business card. Global warming brings new and exciting species to your country: call and listen to the sound of the Tiger Mosquito/Asiatische Tigermücke (Aedes Albopictus), carrier of the West Nile Virus

Call +49 89 8993 0215 and listen to the sound of the male and female Tiger Mosquito in flight! more: www.callme.vg

Soundart 2012 /13
Installationen ZKM Karlsruhe

You are invited. A Landscape for John Cage & Dick Higgins. Installation. 82 turntables, 87 record covers and records from The Temporary Soundmuseum Collection, 150 anonymised records, loudspeakers.⇒ more
Klangpost 4. Installation. 480 Sounding Postcards, Video ⇒ more.
Commissioned by the Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe

13. 5. / 14. 6. 2012
"... doch nicht für immer"
Hörspiel. SWR/Radio Riga

Informationen und Materialien
Programmseite SWR

Das Hörspielprojekt wird gefördert durch das Grenzgänger-Stipendium der Robert Bosch Stiftung

Veröffentlichungen / Publications

Call me! Paper
published in: Proceedings of the Digital Arts and Culture Conference, 2009. After media: embodiment and context. University of California, Irvine. Read here
Ja!
Klanginstallation von Kalle Laar, in: Ja. Kursiv Kunstjahrbuch 2009, Wien-München __more
Calling the Glacier
in: Ausstellungskatalog Intemperie. Il bienal del fin del mundo. Ushuia, El Calafate, Punta Arenas, Rio de Janeiro, São Paulo, Antártida 2010

Your Silver Dream Shines True.
Multiple

Hand-made vinyl picture disc and metal mirrored carousel top. Play the record, see the animation in the mirror and listen to the forest ranger explaining the subtleties of deer calls: Die Jagd mit dem Hirschruf. edition of 8 + 2 __ more